Vatergespräch

Du wirst bald Vater oder bist es schon?

Das Leben verändert sich bereits während der Schwangerschaft, spätestens jedoch nach der Geburt des ersten Kindes oft radikal. Man hört und liest einiges bereits vorab, wie massiv jedoch das Leben und auch die Partnerschaft am Kopf gestellt wird, sobald man ein Baby hat, ist kaum vorstellbar. Alles steht Kopf! Kaum etwas kann einen wirklich auf die Emotionen, Gefühle und auch Belastungen vorbereiten.

Deshalb biete ich für werdende Väter und Väter von Babys und Kleinkindern Gespräche an. Gerne zu zweit - nur du und ich - oder gemeinsam mit deinem Baby oder Kleinkind.
Titelbild Vatergespräch

Vatergespräch: Infos

Nicolas Ehrschwendner
Telefon/SMS: 0670 604 8071
Mail: info@vatergespraech.at

Therapiezentrum Gersthof (TZG)
Klostergasse 31-33, 1180 Wien.
Barrierefreier Zugang vorhanden.

Kosten Vatergespräch (50 Minuten)
Die Kosten für 50 Minuten betragen € 70,00. Termine nach Vereinbarung.
Sozialtarife auf Anfrage.
Termine an anderen Orten sowie zu Randzeiten (z.B. ab 6 Uhr morgens) sind auf Anfrage und Verfügbarkeit möglich. Ich biete auch sichere (Video-)Online-Gespräche oder Telefonate an.

Terminanfrage oder allgemeine Anfrage
Ich antworte innerhalb von 24 Stunden. Solltest du keine Antwort erhalten, sende mir bitte ein Mail: info@vatergespraech.at. Aufgrund eines technischen Fehlers sind vermutlich seit mehreren Monaten Anfragen über dieses Formular nicht zugestellt worden. Ich bitte vielmals um Entschuldigung! Der Fehler ist mittlerweile behoben (20.04.2022).

Vatergespräch: Häufige Themen

Mir ist es ein Anliegen, dass sich Väter in ihrer Individualität wertschätzen und sich gleichberechtigt, verantwortungsvoll und mit Freude am Familienleben und am Leben ihrer Kinder beteiligen können. Bei den Themen habe ich primär belastende bzw. "nicht so schöne" Punkte aufgezählt. Ich möchte aber ganz klar sagen, dass Vatersein wunderschön und erfüllend ist, auch wenn es gleichzeitig oft sehr herausfordernd sein kann.

Ich als Vater ...

  • Seit unser Kind auf der Welt ist, habe ich überhaupt keine Zeit mehr für mich!
  • Ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich mir Zeit für mich selbst nehme :-(.
  • Meine Partner*in macht mir ein schlechtes Gewissen, wenn ich mich ausruhe oder Zeit für mich nehme.
  • Unser Baby ist gerade geboren und ich verletze mich am Fuß, bin krank oder sonst außer Gefecht gesetzt.

Mein Baby und ich als Vater ...

  • Ich fühle mich mit meinem Baby überfordert.
  • Ich kenne mich nicht aus, weiß nicht wie ich das Baby halten oder wickeln soll.
  • Wie kann ich mein Baby beruhigen, es schreit ununterbrochen?
  • Ich weiß nicht, was mein schreiendes Baby braucht?!
  • Ich kann nicht mehr schlafen, weil unser Baby dauernd aufwacht und schreit :-(.
  • Ich weiß nicht, was ich mit meinem Baby anfangen soll...
  • Ich schaffe es nicht, unser Baby zum Schlafen zu bringen.
  • Ich bin traurig, die Zeit mit unserem Neugeborenen ist überhaupt nicht schön :-(.
  • Wie, wohin, wielange kann ich mit meinem Baby ausser Haus gehen?
  • Wie bade ich mit meinem Baby?
  • Ich will es anders machen, als es mein Vater, meine Mutter mit mir gemacht hat!
  • Karenz und Vater: intellektuelle Unterforderung, Langeweile (unter anderem Corona), Überforderung.
  • 50:50 ist mir sehr wichtig! Meine Partnerin und ich teilen uns alles von der Geburt an gleich auf!
  • Homeoffice: Weder meine Partnerin noch unser Baby akzeptieren, dass ich *jetzt* arbeiten muss.
  • Wie mache ich mein zu Hause "babysicher"? Ist das überhaupt nötig?

Partnerin und Baby ...

  • Das Stillen funktioniert nicht so wie wir es uns wünschen.
  • Nur meine Partnerin kann unser Baby beruhigen :-(.
  • Nur meine Partnerin kann unser Baby zum Schlafen bringen :-(.
  • Abstillen: wann, wie, warum? Die Frage stresst uns alle drei!

Partnerschaftliche Konflikte und Baby ...

  • Große Konflikte wegen „Kleinigkeiten“ treten seit unser Baby da ist dauernd auf.
  • Meinungsverschiedenheiten betreffend unseres Babys sind alltäglich vorhanden.
  • Fragen: Mütze auf oder runter, Socken oder bloßfüßig, Gitterbett und Gehschule: ja oder nein?
  • Meine Partnerin hat sich total verändert.
  • Meine Partnerin sagt zu mir, ich habe mich total verändert.
  • Für meine Partnerin ist nur noch unser Baby wichtig :-(.
  • Wo und wann schläft unser Baby?
  • Ich habe das Gefühl, ich mache alles falsch.
  • Meine Partnerin gibt mir das Gefühl, ich kann mit unserem Baby nicht umgehen.
  • Gemeinsame Nähe, auch unsere Sexualität hat sich stark verändert, oder ist oft gar nicht mehr vorhanden.
  • Mein Partnerin oder ich habe schon daran gedacht einander zu verlassen, oder es ist bereits passiert.

Äußere Konflikte und Veränderungen

  • Unser Freundeskreis verändert sich massiv, oder verschwindet sogar teilweise.
  • Meine Schwiegereltern oder Eltern geben dauern Ratschläge oder kritisieren mich sogar.
  • Corona – eine unbeschreibliche Belastung als Vater, als Familie, in der Arbeit, im Freundeskreis.
  • Soziale Kontakte für Baby oder Kleinkind während Covid-Lockdowns.
  • Krankheiten vor und nach der Geburt bei Eltern und Baby.
  • Trennung, Scheidung: Gemeinsames Baby oder Kleinkind - was tun in dieser verzweifelten Situation?
  • Wir haben Stress durch Freunde mit eigenen Babys, die dauernd ihr Baby mit unserem vergleichen.
  • Unser Baby kann schon essen, durchschlafen, gehen, und den Geschirrspüler ein- und ausräumen ;-).

Mir ist es wichtig zu betonen, dass die Begriffe Vater, Papa, Mutter, Mama, Partner*in, etc. nicht geschlechtsgebunden gemeint sind. Das Angebot richtet sich viel mehr an alle Menschen, die sich in ihrer „Vater“-Rolle angesprochen fühlen.

Vatergespräch: Beschreibung

In der heutigen Zeit, gerade in Großstädten, wachsen wir oft nicht mit anderen kleineren Kindern oder Babys auf, haben nicht wie in früheren Zeiten oder an anderen Orten der Welt die ganze Kindheit und Jugend Kontakt mit Neugeborenen oder Kleinkindern. Es ist oft alles unbekannt, und man wird auf die eigenen vier Wände (vor allem wegen Covid19) zurückgeworfen, in vielen Fällen ohne der Möglichkeit von Unterstützung.

Gerade in dieser Zeit ist es enorm wichtig, sich über bisher nicht bekannte Probleme, Krisen, Konflikte, Gefühle und Emotionen austauschen zu können.

Deshalb gründete ich 2021 eine Vätergruppe, um dies zu ermöglichen. Da es jedoch einigen Vätern nicht möglich ist, an einem oder an mehreren fixen Tagen in die Vätergruppe zu kommen, oder das Einzelgespräch generell bevorzugen, biete ich persönliche Vatergespräche im Zweier-Setting (oder Dreier-Setting mit Baby) an.

Vatergespräch: Dein Gegenüber

Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Nicolas Ehrschwendner
  • Vater einer Tochter (geboren September 2020)
  • Informatiker (Technische Universität Wien)
  • IT-Unternehmer, Firma Attingo Datenrettung
  • psychosoziale Selbsthilfe-Baby-Gruppen (während Lockdowns)
  • psychotherapeutische Väter-Gruppen mit Dr. Schwarz-Gerö
  • offene Selbsterfahrungsgruppen für Väter
  • psychotherapeutisches Praktikum im TZG
  • Student des Universitätslehrganges der Personzentrierten Psychotherapie an Donau Uni Krems, ÖGWG

Vätergruppe

Ich veranstalte eine offene Vätergruppe etwa alle zwei Wochen von Jänner bis Juni 2022. Eine Teilnahme ist gerne an allen oder auch an einzelnen Terminen möglich. Jeweils Mittwoch, 18:15 bis 20:45 im Therapiezentrum Gersthof.

Auf dieser Webpage findest Du auch Presseartikel über die Vätergruppe.

Baby Papas Blog

Blog für Väter mit Baby! Baby-Papas.

Buchempfehlungen


Bedingungen:
Absageregelung: Vereinbarte Termine sind bindend. Bei Verhinderung müssen die Termine bis spästens 48 Stunden vorher abgesagt werden (Anruf, SMS oder Mail), andernfalls wird der Termin verrechnet. Die jeweils gültigen Corona-Regeln werden entsprechend angewendet!

Impressum:
Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner.
Therapiezentrum Gersthof, Klostergasse 31-33, 1180 Wien.
Mail: info@vatergespräch.at. Telefon: +436706048071.
Copyright © 2021, 2022 by Nicolas Ehrschwendner.
Alle Rechte sind vorbehalten.

Verschwiegenheit, Vertraulichkeit:
Ihre persönlichen Daten als auch selbstverständlich der Inhalt aller Gespräche im Rahmen der Vatergespräche sind vertraulich. Ich richte mich bei der Verschwiegenheit inhaltlich nach dem Psychotherapiegesetz, §15 (Ausnahmen §15, Absatz 4).

Datenschutz:
Die Website verwendet keine Cookies. Ich verwende Mail und Telefonnummer ausschließlich für die gewünschte Kontaktaufnahme. Es wird kein Newsletter oder ähnliches versendet oder die Daten an Dritte weitergegeben! Diese Seite speichert keine personenbezogenen Daten, setzt keine Cookies und verwendet keine Analysetools. Wenn du mich per Formular, per Mail oder telefonisch kontaktieren, speichere ich deine Kontaktdaten (Name, Telefonnummer, Mail) für die Dauer der Gespräche. Sollten keine weiteren Termine vereinbart werden, lösche ich die Daten wieder.